DEVONThink ist neunmalklug

Im Kontext der Analyse eines Synch-Probs wollte ich dafür sorgen, dass DT eine produktive DB “vergisst”. Mein erster Versuch war die Umbenennung des DB-Files. DT hat es spitz bekommen und sich dann mit diesem File beschäftigt. Die DB selbst umzubenennen brachte deshalb auch nichts. Nun habe ich die DB-Datei im FS verschoben. Hm, DT war wiedermal “schlauer” und hat sich auch dieses File unter die Nägel gerissen. Einen letzten (verzweifelten) Versuch habe ich durch entfernen der DB-Datei in den Mülleimer unternommen. Fehlanzeige. Auch hier war DT penetrant Neunmalklug. Die Lösung brachte erst die Auslagerung auf eine externe HD. Ich musste mich vom externen Device natürlich trennen, versteht sich :wink:

Da aus diesem Verhalten auch schnell mal eine SIcherungskopie zur Produktions-DB wird, halte ich dieses Verhalten für überzogen und schlage vor, dass es eine Funktion zum “Vergessen” der DB gibt.

Gruß, S.D.

Das ist bereits möglich, s. Funktion “Datenbank löschen” im Ablage-Menü sowie im Kontextmenü der Seitenleiste.

Das ist ja gerade der Witz. Ich habe die DB gelöscht, aber DT hat sich dann meine Sicherungskopie geschnappt. :laughing: