DTP 2.9 Direktsynchronisation - neue Einstellung nötig?

Der Update auf Version 2.9 bedingt, dass man alte Syncstores löscht. Wie verhält es sich aber bei Direktsynchronisationen?

(1) Ist es auch hier nötig, die Synchronisationseinstellungen frisch aufzusetzen?

(2) Heisst dies, dass man zuvor die noch nicht durchgeführten Synchronisationen mit der alten Programmversion veranlassen muss, damit der Zielrechner alle Dateien erhält, bevor man beide Computer auf die neue Version updatet?

Herzlich, Axel

Hallo Leidensgenosse,
bei mir geht nichts mehr seit ich das Update draufgespielt habe.
Vorher ist meine Sychronisation einwandfrei gegangen über Directlink.
Alle Einstellungen sind weg und ich muss jetzt anscheinend alles neu eingeben.
Da ich 3 Rechner habe und die Daten auf einem Server liegen graut mir vor dieser Arbeit.
Gruß heinzlman

Ganz so schlimm wird’s schon nicht werden. Ich habe mir vorhin


angesehen: Da ist ja gut erklärt, was ich seit dem letzten Mal alles wieder vergessen hatte.
Toi, toi, toi!

Nun habe ich mich doch etwas intensiver mit der neuen Sync-Sache befasst.
Und was soll ich sagen: “ICH BIN BEGEISTERT!!!” Bravo, Programmierer von DT!
Für meine Zwecke habe ich mir einen WebDAV-Server eingerichtet, dort einen Folder für den SyncStore freigegeben. Ich habe 3 Rechner, dort überall das neue DT 2.9 drauf und über die Sync Einstellungen, den neuen WebDAV angegeben und in jedem Rechner neu synchronisieren lassen. Bei meinen 10 Datenbanken mit insgesamt 300GB war das extrem schnell erledigt! Man kann das Aktivitätenfenster beobachten, wie flott synchronisiert wird.
Hoffe, man kann das bald auch für iOS verwenden.
ciao
heinzlman