E-Mail - Welche technischen Unterschiede gibt es bei den verschiedenen Importmöglichkeiten?

Beim Import von E-Mail über die in DT3 vorhandene Import-/Archivfunktion ist mir aufgefallen, dass der Import immer wieder grob fehlerhafte Mails erzeugt. Mal fehlen Bilder, angehängte Dokumente lassen sich nicht öffnen, oder Umlaute werden nicht erkannt, und durch HTML-Code ersetzt usw.
Ein neuer Import der Mails über die DT3-Funktion ist aufgrund der ID-Nummern nicht möglich (kann man das irgendwie zurück setzen?).
Importiere ich die selben Mails aber über die Importfunktion in Mail, werden sie vollständig importiert, und ordnungsgemäß dargestellt.
Es würde mich daher interessieren, was die beiden Funktionen vom Grunde her anders machen, und ob ich im Voraus irgendwie erkennen kann, welche Mails ich von Hand importieren muss, und welche ich über die Archivfunktion importieren kann?

Was haben Sie in DEVONthink’s Preferences > Files > Emails > Fallback text encoding eingestellt?

(Übersetzt mit https://deepl.com)

Welche Darstellung (s. Einstellung > Dateien > Emails bzw. Darstellung > Dokument-Darstellung) verwenden Sie?


Das sind die Einstellungen.
Hier ein Bild einer Mail aus der Archivfunktion:

Hier die selbe Mail, über die Importfunktion aus Apple Mail übernommen:

Hier eine Mail mit Fotos im Original in Apple Mail:

Hier in der Textalternative:

und die selbe Mail in der “besten Alternative”:

Die Darstellung in der Textalternative belegt meiner Meinung nach, dass die Bilder durchaus mit übernommen wurden.

[Habe den letzten Absatz gelöscht, da ich gerade festgestellt habe, dass ich versehentlich den gesamten Ordner importiert habe, und nicht nur die einzelne Mail. Aber auch hier fehlen nun die Bilder…]

Es ist leider unklar, welche Funktionen konkret wie aufgerufen wurden.

Vermutlich handelt es sich um Bilder, die nachgeladen werden, aber nicht in der Email selbst enthalten sind. Dies wird von der Quick Look-basierten Standardansicht nicht unterstützt (s.a. Ansicht derselben Email im Finder).

Die Archivfunktion rufe ich über das “Importsymbol” oberhalb der linken Spalte auf.
Die Importfunktion aus Apple Mail über "Postfach → “Zu DT3 hinzufügen”

In der Tat scheinen die Bilder nachgeladen zu werden.
Das ist für eine Archivfunktion natürlich mehr als schlecht, da ja Bilder im Internet leicht mal verschwinden.
Kann man das nicht sinnvoll so einstellen, oder gestalten, dass die Bilder, wenn sie in Mail geladen sind, mit abgespeichert werden?

Sowohl die Archivierung unter Darstellung > Seitenleiste > Import als auch die Funktion Postfach > Zu DEVONthink 3 hinzufügen in Mail funktionieren eigentlich weitgehend identisch, letztere ruft eigentlich nur erstere intern auf. Gibt es denn beim Import irgendwelche Meldungen im Protokoll?

Das Protokoll zeigt dabei nur Meldungen an, wenn ich versuche eine Mail ein zweites Mal zu importieren “1 bereits importiert”.

Lässt sich das auf den Bildschirmfotos sichtbare Kodierungsproblem denn mit bestimmten Emails beliebig reproduzieren?

Ja, eine erneute “Archivierung” auch nach verschieben der Mails in einen anderen Mailacount ergab bei den betroffenen Mails das selbe Problem mit der Codierung.
Beim Import über die Importfunktion in Apple Mail habe ich bei mehreren Versuchen mit den selben Mails immer ein korrektes Ergebnis erlangt. Also durchaus reproduzierbar. Daher war auch meine Frage, was die beiden Methoden technisch anders machen.

Könnten Sie evtl. eine solche Email an cgrunenberg - at - devon-technologies.com umleiten, mit der sich das Problem reproduzieren lässt?

Ist unterwegs.