Ich muss mal Frust ablassen

Die Aktion Ablegen kann bereits Platzhalter verwenden:

Das Datum hat keine spezielle Bedeutung, d.h. ist benutzerdefiniert (s. Werkzeuge > Inspektoren > Info > Benutzerdefiniert). Konfigurieren lässt sich das über Einstellungen > Daten.

Das ist schon einmal gut, aber Ablegen bewirkt wahrscheinlich nicht das Gleiche wie Verschieben (wobei ich mich bei meinem Workflow in der gleichen Datenbank bewege), oder? Denn die Datei muss ja aus dem einen Ordner verschwinden.

Ansonsten würde die Platzhalter auch bei Verschieben etc. benötigt werden

das hier ist gemeint? Wobei es zumindest für das Datum nicht viele Möglichkeiten derEinstellung bekommt
date

Existiert bei den Platzhaltern eine Möglichkeit, ein Datum (in meinem Fall Jahr) aus dem Dokumentennamen auszulesen? Oder kann so etwas ergänzt werden?

Denn die anderen Datums-Platzhalter können - speziell beim Jahreswechseln - nicht immer passen. Und das Datum könnte dann auch für das Einsortieren verwendet werden

Die Datei wird innerhalb derselben Datenbank in den angegebenen Pfad verschoben, also in obigem Beispiel werden Bilder von heute in /Pictures/2020-01-09/ abgelegt.

Das ist bisher nicht möglich.

1 Like

Unter der Platzhaltern für die Aktion Namen ändern gibt es einen Platzhalter Dokumentenname. Der liest mit relativ guter Treffsicherheit das Datum in einem Dokument aus und schreibt es dann in den Dokumententitel. Vielleicht kommst du damit weiter

Das ist doch schon mal klasse, damit kann ich das Dokument in das richtige Jahr verschieben :ok_hand:

Dann könnte das ja vielleicht recht einfach ergänzt werden :pray:

Ich möchte es ja genau andersherum, also aus dem Dokumentennamen auslesen, damit ich das dann - mit dem Kriterium - in den richtigen Ordner verschieben kann

Schön wäre es schon Platzhalter in den intelligenten Regeln nutzen zu können, sowohl das OCR zu verwenden. Hier könnte ich mir viele Automatisierungen vorstellen - eventuell sogar das Auszählen eines Suchbegriffs, z.B. Nimm den dritten gefundenen Begriff und nutze diesen weiter. Auch das verschachtelt von Regeln in einer Regel wäre klasse (Wenn-dann-sonst)

Vielen Dank DT-Team!!!

Viele Grüße
Steffi

Moin,
juppt, ich würde mir auch Platzhalterfunktionalitäten für intelligente Regeln wünschen. Das NutzungsPotential wäre um ein vielfaches höher…
Ebenso sollte der OCR auswertbar sein. Das muss doch gehen, denn bei Hazel geht es ja auch ziemlich gut. (also Dati auslesen usw.)
Vielleicht kann sich das DT-Team ja auch mal mit Noddlesoft besprechen / kooperieren oder was auch immer da denkbar wäre.

DEVONthink kann bereits das Datum auslesen, s. Dokumentendatum-Platzhalter. Ebenso einen Betrag (z.B. einer Rechnung).

Kann es sein, dass für diese Verschiebungen keine Einträge im Protokoll gemacht werden? Zumindest konnte ich das bei mir nicht finden.
Wenn ich etwas durch das Hazel-Script verschiebe, wird jede Datei aufgeführt

Aber nicht z.B. das 3. Datum von hinten :wink:

Vielleicht habe ich den Pfad falsch aufgebaut, auf jeden Fall werden mir die Dateien in den Unterordner von 6.HazelDiverse_MC verschoben und nicht wie gewünscht in den Zielpfad

Regel

Pfad

DEVONthink

Eine spezialisierte App wie Hazel hat natürlich mehr Optionen, aber oft reicht auch schon das neueste/älteste Dokumentendatum als Alternative (und diese sind weniger abhängig von Layout/Reihenfolge).

Der Pfad ist relativ zur aktuellen Gruppe, sofern er nicht mit / beginnt.

Den Frust kann ich nur teilen! Bei mir sind einige Datenbanken nicht mehr in Ordnung!

Was konkret ist denn nicht in Ordnung? DEVONthink 3 verwendet dasselbe Datenbank-Format und ändert von sich aus eigentlich nichts an den Datenbanken. Evtl. ist es auch nur eine Einstellungsfrage, s. Einstellungen > Allgemein > Seitenleiste.

Hallo zusammen,
euer Dialog ist komplex und ich weiß nicht, inwieweit ich Teile davon in meinen Workflow intergieren kann.
Ich importiere viele Dateien aus DT2Go, als Links zu sehr unterschiedlichen Themen. Dann wandele ich die als durchsuchbare PDFs ab und möchte die meist große Liste meinen Themengebieten zuordnen. Allerdings sind viele Dateien in verschiedenen Zusammenhängen relevant, so dass eine Einordnung zu nur einem Schlagwort nicht reicht.
Intelligente Ordner kann ich im Eingang nicht anlegen. Wie würdet ihr in dem Fall vorgehen?

Tags. Versehen Sie Ihre Dokumente mit tags, mit einem, mit vielen, was gerade nötig ist. Damit ordnen Sie die Dokumente vielen Themenfeldern zu.

Die tags können Sie dann anklicken und sehen alle relevanten Dokument zu diesem Schlagwort.

Sie können auch Intelligente Gruppen erstellen, die mehrere tags abfragen, also beispielsweise alle Dokumente, die mit tag x, tag y und (wahlweise auch “oder”) tag z gekennzeichnet sind. Sie können die Abfrage von tags auch mit der von Namen von Dokumenten, die auch etwas über den Inhalt aussagen, verbinden. Oder oder oder. Die Zusammenstellung der Bedingungen richten Sie für Ihre Bedürfnisse einrichten.

Wenn Sie viele intelligente Gruppen verwenden, spielt der tatsächliche Ort der Datei, die Gruppe, eher weniger eine Rolle. Sie können natürlich auch anders verfahren und stattdessen Intelligente Regeln verwenden, die Ihre Dokumente nach dem Eingang auf bestimmte Ordner verteilen. Aber nach Ihrer Beschreibung scheinen mir tags und Intelligente Ordner die bessere, weil flexiblere Lösung.

Ja, danke für den Reply. Ich arbeite auch mit Tags, das ist aber alles Handarbeit. Ich möchte mehr automatisieren. …

Interessanter Threat, mir geht es ähnlich wie doescher.
Dazu habe ich diesen interessanten Beitrag über hazle gefunden.

https://www.stefannehls.de/mein-fast-papierloses-buero-hazel-hilft-bei-der-automatisierung/

In dem Beitrag geht Stefan leider davon aus dass die pdf’s schon PDF+Text sind.
Sprich hazle müsste einen OCR durchführen.
Beim Momentanen Stand von Devonthink müsste man also ein 3rd party OCR wie ecaxtscan nutzen um das zu bewerkstelligen?
Warum kann nicht auf den schon erworbenen Abbyy Finereader zugegriffen werden oder warum kann DT nicht die Dateinamen kreieren nach mehreren angaben, etwa wie hier auf dem Screenshot, so muss man nicht zig solcher Smart Rules kreieren oder sich die Mühe machen mit hazle zu hantieren und irgendwie eine zusätzliche OCR Funktion zu implementieren.
Dass wäre ein Fortschritt par excellence und mach DT mehr und mehr zur Eierlegende Wollmilchsau.