Speicherort des Inbox-Ordners manuell festlegen?

Klar funktioniert das mit dem Alias und dann holt es die Dokumente irgendwie in den Eingang von DEVONthink… aber nur mal so als Idee…

Wäre es vorstellbar, dass der Speicherort der Inbox in den Einstellungen manuell konfigurierbar würde?
So wäre es beispielsweise möglich, die Inbox direkt in die iCloud zu legen, worauf man dann von überall (iOS, macOS, iPadOS) aus Zugriff hätte.

Warum ich das frage…

Derzeit und künftig natürlich auch, arbeite ich an mehreren Mac-Computern und nur an Einem hängt über USB der Scansnap und erstellt die PDF.

DEVONthink hingegen läuft auf einem anderen Mac und derzeit verschiebe ich die PDF manuell vom Ordner in der iCloud in die Inbox von DEVONthink.

Und nur wegen diesem Verschieben der PDF vom ScanSnap-Ordner (iCloud) in den Inbox-Ordner von DEVONthink ein extra Tool zu installieren, nicht wirklich. Ich bin froh, bzgl. Tools von Drittanbietern radikal habe ausmisten zu können.

Wie schaut es aus?
Wer hält das noch für sinnvoll?

Habt vielen Dank vorweg.

Warum sollten Sie den globalen Posteingang in iCloud stellen?
Und dies ist möglicherweise technisch nicht machbar, wenn nicht alle Rechner den gleichen Kontonamen haben.

Laufen die anderen Macs mit DEVONthink und synchronisieren die Datenbanken?
Wenn ja, sollten sie die gleichen Daten in ihnen haben.

(Übersetzt mit https://deepl.com)

Was: wieso? Habe ich doch beschrieben…

Mac 1 ist mit Scanner verbunden und bekommt die digitalisierten Dokumente.
Darauf läuft nicht DEVONthink. Dieser Mac dient lediglich als Arbeitsplatz für Parallels.

Mac 2 darauf läuft DEVONthink… und ich verschiebe derzeit dort, die digitalisierten Dokumente von Mac 1 (iCloud/ScanSnap) in die Inbox.

Sorry, aber noch anders kann ich’s nicht beschreiben.

Und den Scanner an Mac 2 anzuschließen ist nicht vorgesehen, nur falls wer fragen wollte. :wink:

Warum verwenden Sie nicht Datei > Dateien und Ordner indizieren, um den Scan-Ordner im iCloud-Laufwerk in die DEVONthink-Datenbank auf Mac 2 zu indizieren?

Sie können sogar eine intelligente Regel festlegen, um den Scan in die Datenbank zu verschieben. Auf diese Weise wird der Scan-Ordner geleert und DEVONthink speichert die importierte Datei.

1 Like

Oh verflixt. Das klingt nach einem Plan… :smiley:

Vielen herzlichen Dank :slight_smile:

Bin schon dabei und hoffe, dass ich’s hin bekomme.

Gern geschehen!

1 Like

Sitze gerade drüber… :slight_smile:

Was mir aber noch unklar ist: an welcher Stelle DEVONthink sich die Dateien aus dem Ordner /iCloud/ScanSnap abholt und in DEVONthink schiebt.

Bitte noch einen Tipp hierzu.
Vielen Dank.

Diesen Satz verstehe ich auch nicht, also wo genau ich das machen soll.

Sie können mit DEVONthink Ordner indizieren, die sich nicht in einer DEVONthink-Datenbank befinden. Den entsprechenden Menüpunkt finden Sie unter “Datei” (ich verwende DT mit englischer Benutzeroberfläche, aber “Datei” für “File” sollte wohl stimmen). Indizieren Sie also den Ordner, in dem Ihre Scans landen. Das kann auch ein Cloud-Ordner sein.

Und dann lassen Sie Ihre obige Regel in dem indizierten Ordner suchen – nicht in “Eingang” – und verschieben die PDFs dorthin, wo Sie sie hinhaben wollen. Das kann eine globale Regel sein (“erst mal alles in die Globale Inbox”), es können aber auch mehrere sein, die nach bestimmten Merkmalen in verschiedene Gruppen oder Datenbanken sortieren.

1 Like

Besten Dank.

Was mich verwirrt, bei mir gibt es in DEVONthink kein Menü: Datei…

Indexierungen kann ich nur unterhalb Ablage… finden, aber das ist wohl gemeint :slight_smile:

Somit erledigt.
Nun habe ich einen Eintrag “ScanSnap” unterhalb Eingang…

Dokument am Mac 1 gescannt… und Sekunden später im Eingang von DEVONthink auf Mac 2.

WOW :smiley: habt vielen, vielen Dank.

Dass das funktioniert, hätte ich niemals gehofft.
Diese Lösung passt somit perfekt.

Eine letzte Frage bitte noch.
Wie sollte der Eintrag lauten neben: Ablegen in ______ sodass die Dateien direkt im Eingang landen und nicht eine weitere Gruppe (Eingang unterhalb Eingang) angelegt wird?

Okay, “File” mit “Datei” zu übersetzen, lag nahe, aber “Ablage” ist auch nicht schlecht. Ich habe mit der Beta von DEVONthink 3 angefangen, und es hat sich für das Feedback hier als praktischer erwiesen, die Benutzeroberfläche auf Englisch zu stellen. Und dann hab ich das einfach so gelassen. Allerdings habe ich davor ungefähr 10 Jahre lang die Version 2 benutzt, und da hieß es, glaube ich, auch schon “Ablage” …

Wo der zweite (globale) Eingang herkommt, kann ich nicht sagen. Haben Sie diese Gruppe vielleicht angelegt oder haben Sie den Globalen Eingang versehentlich auch indiziert, so wie den ScanSnap-Ordner darunter?

Nein. Diese Gruppe wird durch die Regel erstellt.
Was hinter „Ablegen in“ in dem Feld eingetragen wird, wird als neue Gruppe angelegt.
Nenne ich das „Inbox“ erscheint unterhalb Eingang eine neue/weitere Gruppe mit Name „Inbox“.
Nenne ich das /Eingang/ heißt die weitere Gruppe „Eingang“.

Meine Frage nun: Was in das Feld eingetragen werden sollte, dass KEINE weitere Gruppe angelegt, sondern die PDF direkt in der schon vorhandenen Gruppe „Eingang“ landen.

Habe die Regel am Ende leicht abgewandelt…

Wozu in Datenbank verschieben, wenn verschieben in “Eingang” auch auswählbar ist.

Falls es noch einer Anmerkung eurerseits bedarf, sehr gerne.
Ansonsten lasse ich das jetzt so laufen… :smiley:

Die Aktion “In Datenbank verschieben” verschiebt indizierte Dateien in die Datenbank selbst, während die Aktion “Verschieben” nur das Objekt in die Zielgruppe verschiebt und dieses ggf. indiziert bleibt.

Wäre es bitte möglich, etwas konkretere Hilfe zu bekommen, denn es funktioniert bisher grundsätzlich irgendwie aber irgendwie auch nicht perfekt.

Die Dokumente kommen schon mal in DEVONthink an, das ist bereits sehr erfreulich.

Nur wäre es richtig perfekt, wenn diese letztlich in der Gruppe “Eingang” landen und aus dem “Scansnap-Ordner der iCloud” /iCloud/ScanSnap verschwinden würden - derzeit bleiben sie zusätzlich noch da drin.

Wenn es bitte machbar wäre, die Regel als Screenshot hier zu posten, so wäre das super nett und vielen lieben Dank auch hierfür vorweg.

Ihre letzte Regel sieht okay aus, es fehlt bei den Aktionen nur der Schritt “In Datenbank verschieben”. Der muss vor “Verschieben in Eingang” stehen. Dann sollten die PDF-Dateien auch aus dem Snap-Scan-Ordner verschwinden.

1 Like

Besten Dank :smiley:

Nun funktioniert es wirklich perfekt… :+1:t2: