Sync von indizierten Dateien

Hallo zusammen,

das derzeitige Verhalten macht DT in meinen Augen für einen Teambetrieb unbrauchbar.
Hintergrund: indizierte Dateien werden (ggf. inkl. nachgebauter Ordnerstruktur) auf die Sync-Gegenstelle “geschoben”. Beispiel: Datei A vom Schreibtisch des Nutzers A liegt nach dem Sync auf dem Schreibtisch des Nutzers B. Sofern eine namensgleiche Datei bereits vorliegt scheint diese wenigstens nicht überschrieben zu werden. Damit werden dann an beiden “Standorten” ggf. unterschiedliche Inhalte erfasst/verwaltet. Noch problematischer wird es aber, wenn die Datei auf einer Seite im Dateisystem gelöscht wird, da der nächste Sync dann einen Fehler wirft und zum Reparieren der DB aufruft.

IMHO ist dieser Ansatz schon brandgefährlich, wenn ich nur mit mir selbst Daten austausche. Für einen Teambetrieb ist das dann ein echter Showstopper.

Lässt sich das Syncen indizierter Dateien evtl. irgendwie steuern/parametrieren oder auch ganz ausschalten?

Abschalten lässt sich das noch nicht, aber das ist für eine zukünftige Version geplant. In der Zwischenzeit wäre ein einfacher Workaround, indizierte Dateien/Ordner in einer eigenen Datenbank abzulegen, die nicht synchronisiert wird.

Das Problem ist doch aber, dass sich bei einem Team nicht gewährleisten lässt, dass sich alle Beteiligten immer an best practices/Workaround halten. Eine Unachtsamkeit an einer Stelle und das Verhängnis nimmt seinen Lauf …

Damit ist meine Idee für den Teamansatz dann wohl derzeit tatsächlich nicht umsetzbar. Schade.

War es das? Ich vermisse meinen letzten Post, also die Antwort/Feststellung, dass DTPO derzeit dann leider nicht wirklich für “unsere” Kollaborationen geeignet scheint.
Ich habe den Wortlaut leider nicht separat abgelegt und bräuchte ihn für die interne Diskussion.

Eine erhöhte Aufmerksamkeit und eine zuverlässige Backupstrategie sind natürlich Voraussetzung bei einer Synchronisierung im Team, d.h. jede versehentliche/ungewollte Änderung (nicht nur bei indizierten Dateien/Ordner) könnte sonst Schaden anrichten.

Hat sich hier irgendwas neues ergeben? Ich fände ebenfalls eine Option super, mit der sich die Synchronisation von indizierten Dateien steuern lässt.

Ich fände es viel sinnvoller, wenn lediglich der Index, aber nicht die indizierte Datei synchronisiert wird. Wollte ich letzteres, würde ich die Datei nicht indizieren, sondern in die Datenbank kopieren.

Hintergrund ist, dass ich gern den Omni Sync Server verwenden, aber trotzdem die Dateien auf dem Omni Sync Server in Devonthink indizieren möchte.

Nein, beim aktuellen Sync 1 wird sich in der Hinsicht auch nichts mehr ändern, der komplett neue Sync 2 wird hierfür aber Lösungen bieten, ist aber leider noch immer in Arbeit.