DT3 (Vers. 3.8.3) auf MacBook Pro (14", 2021) mit 12.4 startet und zeigt nur noch den kreiselnden Todesball đŸ˜±

In der oben genannten Konfiguration hatte ich die letzten Tage problemlos mit DT3 gearbeitet. Allerdings ist mir aufgefallen, dass DT3 seit dem letzten Update unregelmĂ€ĂŸig beim in den Einstellungen von mir vorgegebenen Sync zum Programmende unerwartet abgestĂŒrzt ist. Ich habe in diesem Fall DT3 erneut gestartet, die DB ĂŒberprĂŒfen lassen und nach dann erfolgreichem und scheinbar vollstĂ€ndigem synchronisieren geschlossen.

Gestern Abend bis in die Nacht habe ich an anderer Stelle seit ca. 3 Wochen wieder mit meinem Mac Mini M1, auch 12.4, auch DT3 3.8.3 gearbeitet. Nach dem ersten starten habe ich den ersten (wie zu erwartend) lÀngeren Syncronisierungsprozess vollstÀndig durchlaufen lassen. Auffallend war hierbei, dass die folgenden Syncronisierungsprozesse wiederum sehr lang waren und erneut viele Dateien hochgeladen (CloudKit) oder sonst irgendwie abgeglichen wurden. Fehlermeldungen gab es keine.

Am tage habe ich mit DTTG gearbeitet ohne einen manuellen Sync auszulösen, auch hier vielen mir viele “Pausen” und ungewöhnliche Verzögerungen auf - auch ohne Fehlermeldung.

Jetzt wieder an meinem MBP kommen diese Meldungen und DT3 hat in erster Runde den ZĂ€hler fĂŒr "neue und ungelesene Dokumente im Globalen Eingang verdoppelt (ca. 3800 auf ca. 7500 - obwohl ich mit der Einstellung Konflikte mit dem neuesten Dokument lösen arbeite) und hat sich danach reaktionslos aufgehangen. Nach sehr langer Wartezeit und Kontrolle im AktivitĂ€tsmonitor - Quitt des Programmes und Neustart mit nachfolgenden Meldungen:


Wie könnte ich DT3 wieder zum laufen bringen? Wie könnte ich halbwegs gefahrlos den Neuaufbau der Datenbanken initiieren ohne das sich das Programm wieder aufhÀngt?

Viele GrĂŒĂŸe in die Runde!

PS: Die Option Neuaufbau fĂŒhrt sofort zum Crash, Backup wĂ€re ein enormer Verlust an Arbeit der letzten Tage.

Hat jemand einen Tip mit dem ich DT3 ĂŒberhaupt wieder zum starten bekomme?

Alle mir angebotenen Lösungswege des Programms zur Behebung der Dateifehler (vergleiche Posting darĂŒber) fĂŒhren alle zur Mitteilung, dass das Programm nicht mehr reagiert und auch im AktivitĂ€tsmonitor von macOS X das Programm, außer viele Ressourcen, um keine Reaktion mehr von sich zu binden.

Könnte es sein, dass eine plist-Datei defekt sein könnte? Wenn ja, welche könnte ich löschen, um das Programm wieder flott zu bekommen?

Den iCloud(Kit) Speicherplatz habe ich (bei getrennten EingĂ€ngen) ĂŒber DTTG schon grĂŒndlich prĂŒfen lassen.

Ein Support-Ticket kann ich auch nicht schreiben, da ich nicht auf die ProgrammoberflÀche komme oder diese sehe, aber leider auch den Rest der Zeit den freundlichen bunten Ball des Todes!?

Bitte eröffnen Sie ein Support-Ticket.

Wenn DEVONthink gestoppt wird, suchen Sie in Spotlight nach Activity Monitor. WĂ€hlen Sie unsere Anwendung in der Liste der Prozesse aus - sie sollte “(Not Responding)” und den Namen in Rot anzeigen - und drĂŒcken Sie Befehl-Option-S, um ein Beispiel zu starten. Wenn sich das Beispielfenster öffnet, drĂŒcken Sie die SchaltflĂ€che Speichern und speichern Sie es auf Ihrem Desktop. HĂ€ngen Sie diese Datei an Ihr Support-Ticket an.

Halten Sie im Finder die Optionstaste gedrĂŒckt und wĂ€hlen Sie Gehe > Bibliothek. Gehen Sie in den Ordner Logs/DiagnosticReports und senden Sie uns den letzten Absturzbericht fĂŒr DEVONthink (das Datum steht im Dateinamen) mit.

Gehen Sie schließlich in den Ordner ~/Library/Application Support/DEVONthink 3. Senden Sie uns die Console.log und die Sync.log aus dem Cloudy-Ordner.


Wo befindet sich Ihre Datenbank - der Dateipfad auf dem Rechner?

(Übersetzt mit https://deepl.com)

Erst einmal herzlichen Dank fĂŒr Ihre Antwort!

Update:
In der Zwischenzeit war ich nicht ganz untĂ€tig. Zuerst hatte ich wie berichtet die EingĂ€nge getrennt und den Cloudspeicherplatz grĂŒndlich prĂŒfen lassen - ohne wesentliche Fehlermeldung. Danch habe aufgrund des Tips mit meinem Time Mashine Backups die Eingangsdatenbank und die erste Hauptdatenbank auf den Stand des Vortages, dass heißt vor dem (vielleicht schuldigen) Sync Prozess mit meinem lĂ€nger nicht genutzten zweiten Mac zurĂŒckgesetzt.
Nach erneutem Start tat sich scheinbar mit drehendem Ball lange nichts. Dann nach 10-15 min schien alles gut, jedoch umkalkulierbar immer wieder fĂŒr viele Minuten der Ball. Sync war auf manuell und in den “Pausen” erneut alles versucht zu ĂŒberprĂŒfen. Alles anscheinend ok, aber völlig aus dem Ruder beim nĂ€chste Start oder Arbeitsversuch.

Ich habe unter #724460 ĂŒber das Webportal ein Ticket geschrieben.

Die wiederhergestellte Datenbank ist vermutlich bereits beschĂ€digt, wenn auch noch nicht sichtbar. Eine ÜberprĂŒfung & Reparatur oder ein Neuaufbau sollte das korrigieren. Eventuelle Meldungen im Protokoll-Fenster wĂ€ren ggf. auch interessant.

Ich wĂŒrde so gerne alles schicken was ich habe, aber das Protokollfenster lĂ€sst sich einfach nicht aufrufen! Ich komme mir schon völlig verblödet vor. Es kommt sofort mein “Lieblingsball” und nichts tut sich. NatĂŒrlich habe ich einzeln jede Datenbank ĂŒberprĂŒft & reparieren lassen & die IntegritĂ€t prĂŒfen lassen & optimiert. Nur den Neuaufbau konnte ich einfach nicht starten, dann hat sich das Programm auch auf die lange Bank verabschiedet.

Da ich aber jeden Sync per Einstellung auf manuell und ohne Sync bei Deaktivierung oder Programmende gestellt habe, war ich schon sehr irritiert, warum das Programm mir sozusagen mehrere tausende “neue” und angeblich “ungelesene” Dateien dazu packt. Mein mail Archiv und diverse Newsfeeds laufen eigentlich nicht im Eingang auf.

Das noch vorhandene Backup meines Eingangs und meiner ersten Datenbank vom Vortag war zumindest noch nicht aufgeblĂ€ht. Ich versuche es mit dem ĂŒberschreiben erneut und lösche vielleicht alle Setting plist Dateien dazu? Vielleicht startet DT3 dann so, dass ich Step by Step den Neuaufbau ohne den frĂŒhzeitigen Komplettabsturz hinbekomme.

WĂ€re das ein denkbarer Weg?

Kann man nicht DT3 mit einem bestimmten Startprozedere dazu bewegen “leer” zu starten ohne sich mit irgendeiner Routine festzufressen?

Ich habe keine Antwort auf Ihr Support-Ticket erhalten.

Leider ist gerade unklar, was die Verzögerung auslöst, aber versuchsweise könnten Sie z.B. den Ordner ~/Library/Application Support/DEVONthink 3 umbenennen. Beim nÀchsten Start wird dann ein neuer Ordner angelegt, ebenso ein neuer globaler Eingang und die bisherigen intelligenten Regeln sowie Sync-Einstellungen spielen auch keine Rolle mehr.

Das waren die Zeilen die vom Support erhalten habe:
(Verzögerungen bitte ich zu entschuldigen, da ich nicht im BĂŒro arbeite und daher nicht immer schreiben kann oder einfach kein Empfang habe)

Dear Alexander,
Danke fĂŒr den Bericht!
Die Verzögerung kommt vom EinprÀgen von DatensÀtzen. Haben Sie eine intelligente Regel, die Dateien einprÀgt, insbesondere beim Starten?
Wenn ja

WĂ€hlen Sie im Finder das MenĂŒ Go bei gedrĂŒckter Optionstaste und wĂ€hlen Sie dann Library.
Gehen Sie in die AnwendungsunterstĂŒtzung
Best regards,
Jim N

Customer Relations Specialist

Es mag an meiner MĂŒdigkeit liegen oder weil ich aufgeregt bin oder weil ich es einfach nicht verstehe


Meine Antwort an den Support beschreibt es vielleicht ganz gut:


 Ich habe verstanden, dass es eine intelligente Regel sein könnte, welche alles in eine Dauerschleife bringt. WĂ€re mir nicht wirklich bewusst, da ich eigentlich seit ca. 10 Tagen nichts an den Regeln mehr verĂ€ndert habe und sowieso aus SicherheitsgrĂŒnden so gut wie alles im manuellen Modus habe.
Wie ich in die /library/applicationsupport komme weis ich. Ich verstehe nur nicht was ich in der AnwendungsunterstĂŒtzung tun kann oder soll. Im deutschen wĂŒrde man sagen, dass ich vielleicht den Wald vor lauter BĂ€umen nicht sehe? :face_with_monocle:

Eine ErgÀnzung bin ich noch schuldig geblieben:

Alle meine Datenbanken sind unter

/Users/AlexD_MBPro/Datenbanken

alle anderen Pfade habe ich nicht verÀndert.

Den DT3 Ordner habe ich umbenannt: So das Programm startet wieder, fragt nach meiner Lizenz und ist wieder gestartet. Keine Fehlermeldung, aber eben leer. Was könnte das taktisch klĂŒgste Vorgehen sein um meine Daten zu reimportieren?

Erst die benutzerdefinierte Daten, Stempel und Farben?
Soll ich es vielleicht dann wagen die Regeln zu importieren, um zu kontrollieren ob irgendeine Regel doch am Start im AUTO Modus steht und Àrger macht.

Dann die Datenbanken - StĂŒck fĂŒr StĂŒck und nur die ProblemfĂ€lle mit direktem NEUaufbau?

Fragen ĂŒber Fragen
 naja beim nĂ€chsten 20 jĂ€hrigem JubilĂ€um hab auch ich es verstanden :wink: .

Es lebt! :+1::raised_hands:t2::pray::clinking_glasses:

Ja es muss wohl eine vermurkste Smart Rule gewesen sein. Nach dem löschen, reagiert das Programm wieder. Jetzt schrittweise der RĂŒckaufbau. Viele verwaiste Dateien. Viele Doubletten.

Haben Sie eventuell noch eine Kopie der Datei SmartRules.plist? WĂ€re interessant fĂŒr uns, was fĂŒr eine Regel das gewesen sein könnte, u.a. um das Problem, sofern möglich, zu vermeiden. Danke!

SelbstverstĂ€ndlich. Ich habe einiges an Regeln ausprobiert, von daher wĂ€re es fĂŒr mich auch sehr interessant zu wissen, welche Regel fehlerhaft war, da ich im Umkehrschluss die anderen ja vielleicht weiter verwenden kann.

Könnten Sie Datei an cgrunenberg - at - devon-technologies.com schicken? Danke!

Geht gerade raus. Wenn Ihnen etwas auffĂ€llt freue ich mich und vielleicht andere ja auch ĂŒber ein Feedback. Vielen Dank!

1 Like