fehlende .manifest Datei - mal wieder

Hallo,

gibt es denn inzwischen eine vernünftige Lösung für das Problem?

11:26:20: Datenbanken.dtCloud Datei “571533182.347-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-3938680228.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.

Ich will nicht schon wieder die komplette Datenbank aus der Dropbox löschen, von allen 4 Geräten entfernen, und dann wieder neu in die Dropbox hochladen, und dann alle 4 Geräte wieder den Sync starten. Das kostet mich immens viel zeit, denn diese Datenbank ist inzwischen auch schon auf 100 GB angewachsen. Es liegt definitiv nicht an der Größe dieser Datenbank, denn das Problem tritt auch bei kleineren Datenbanken auf die <1GB sind, da spielt es keine große zeitliche Rolle (nur nervlich), aber bei meiner Studiums-Datenbank dauert das halt ewig…

Überprüfen & Reparieren - erfolgreich - ohne Fehler
Backup & Optimieren - keine Verbesserung
Neuaufbau der Datenbank - keine Verbesserung

Bis dato hat nur Datenbank aus Dropbox löschen und neu hochladen das Problem beseitigen können.

Bitte gebt mir eine vernünftige, schnellere, einfachere Lösung zu diesem Problem.

Herzlichen Dank

Wählen Sie in DEVONthink’s Preferences > Sync den Synchronisierungsort aus, halten Sie dann die Optionstaste gedrückt und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank in der Liste der Datenbanken auf der rechten Seite. Wählen Sie Datenbank gründlich verifizieren. Was wird unter Fenster > Protokoll angezeigt?

(Übersetzt mit deepl.com)

1 Like

Hallo,

Leider keine Fehlerbereinigung. Fehler ist immer noch vorhanden.

Es hat etwas gedauert bis DevonThink fertig war, aber so schaut das Protokoll aus:

09:24:11: Datenbanken.dtCloud Fehlerhafte oder noch unvollständige Datenstruktur der Datenbank “Studium”.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571417966.617-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-283018776.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571490130.444-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-4262731680.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571505775.600-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-766886349.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571509461.068-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-2280965774.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571513888.569-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-1063489189.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571526138.304-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-1289598885.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:15:15: Datenbanken.dtCloud Datei “571533182.347-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-3938680228.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571417966.617-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-283018776.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571490130.444-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-4262731680.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571505775.600-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-766886349.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571509461.068-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-2280965774.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571513888.569-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-1063489189.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571526138.304-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-1289598885.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.
18:30:24: Datenbanken.dtCloud Datei “571533182.347-e6ef19da598445de7af857d630c07d746a95cf67-3938680228.manifest” der Datenbank “Studium” fehlt.

Wählen Sie in DEVONthink’s Preferences > Sync den Synchronisationsort aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datenbank und wählen Sie Datenbank bereinigen. Dadurch werden die Synchronisierungsdaten für diese Datenbank entfernt. Nachdem die Reinigung abgeschlossen ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um sie erneut zu synchronisieren.

Ja, das ist ja genau das was ich nicht will.

Die Datenbank ist 100 GB groß!!! Jedes mal wegen 1,2,3,4 oder 5 Dateien die einen Fehler in der *-manifest haben, soll ich die ganze Datenbank löschen und danach wieder neu hochladen?

Das hatte ich schon mehrmals. Dazu möchte ich noch sagen, dass ich dann diese Datenbank bei 2 iMac einem iPad und iPhone löschen muss. (Bei iPad und iPhone habe ich eine selektive Synchronisation.) Wenn ich das nämlich nicht mache, dann habe ich sehr wahrscheinlich den Fehler dennoch. Ich habe schon viel probiert. Leider reicht es nicht (nicht immer) aus, die Datenbanklöschung auf einem Gerät durchzuführen, denn nach dem Sync mit den anderen Geräten entsteht dieser Fehler erneut. Deswegen hilft nur das hier:

1.) Löschen der Datenbank aus dem Dropbox-Speicherort auf Gerät Nr. 1
2.) Löschen der Datenbank (auch lokal) von den restlichen Geräten Nr. 2, 3 und 4
3.) Aktivieren zum Upload in den Dropbox-Speicherort auf Gerät Nr. 1
4.) Download der Online-Datenbank auf den Geräten Nr. 2, 3 und 4
5.) Erneute Einstellungen der selektiven Synchronisationen auf iPad und iPhone

THAT’S NOT FUNNY :frowning: Das macht wirklich überhaupt keinen Spaß.

Es muss doch eine Möglichkeit geben, wegen diesen wenigen Dateien eine Reparatur durchführen zu können, und das DevonThink nur diese paar Dateien neu verknüpft, bearbeitet, hochlädt oder was auch immer…

100 GB braucht für den Upload hier in Deutschland gute 24 Stunden… (Technologieland Deutschland - aber leider nicht in Internet-Verbindungen!)

Kann man denn herausfinden um welche Dateien es sich handelt?

Also kann ich in DT irgendwie danach suchen?

Es muss doch eine andere Möglichkeit geben diesen Fehler zu bereinigen. Mir fehlt hier jegliche Lust wieder diese Datenbank neu hochzuladen.

Das ist prinzipiell leider nicht möglich, da es sich um einen Änderungsstream handelt und das Ignorieren solcher Probleme nur zu evtl. schweren Folgefehlern führen könnte.

Allerdings muss die Datenbank auf keinem Gerät entfernt, d.h. es genügt, auf allen Geräten die Synchronisierung zu deaktivieren und dann auf einem Gerät (z.B. dem Mac) diese Datenbank im Speicherort zu entfernen und wieder hochzuladen.

Eventuell wäre aber eine Aufteilung der Datenbank auf lange Sicht doch sinnvoller angesichts der Größe.

Es sind fehlende Synchronisierungsdaten, nicht einzelne Dateien in Ihrer Datenbank, so dass Sie nicht nach ihnen suchen können. Die Bereinigung ist hier die einzige Option, aber Sie können “Hochgeladene Elemente überprüfen” in der Info für den Synchronisierungsort aktivieren. Dies ist keine Garantie, aber es kann helfen, dieses Problem in Zukunft zu vermeiden.

Ich habe leider ein ähnliches Problem DevonThink Mobile gibt mir immer eine Menge Fehler zu fehlenden .manifest Dateien. Wenn ich die Datenbank über Einstellungen --> Sync --> gründlich prüfen durchsehen lasse, kommt folgende Fehlermeldung (am Rechner):
11:12:30: AllDatabases.dtCloud 1 fehlgeschlagene Downloads, 0 ungültige Prüfsummen.
Gibt es hierzu einen Hinweis? Viele Grüße

Um was für einen Sync Store bzw. Cloud-Service handelt es sich denn?

Ich synchronisiere mittels WebDAV und meinem eigenen NAS. Das Problem ist, dass DT die Synchronisation am iPhone abbricht und diese Fehler zeigt. Wie gehe ich am besten vor? Vielen dank!

Genau mein Szenario, ich hatte das Problem häufiger mal (auch hier im Forum dokumentiert).
Am Ende lag es gar nicht am Server, sondern daran, dass auf einem meiner Geräte (iPhone) während der Synchronisierung der Platz knapp wurde. Gar nicht mal auf Null ging oder es am Ende nicht gereicht hätte.
Seitdem ich darauf achte, dass auf allen Endgeräten komfortabel Platz ist (GB frei), habe ich das Problem mit fehlenden Manifest Dateien nie wieder gehabt.

@Prion wie hast du das Problem den gelöst wenn es auftrat?

Vorbereitung: Platz schaffen auf allen Geräten oder vorübergehend Sync deaktivieren bei denen, die knapp waren. Anschließend habe ich entweder den alten syncstore leer gemacht (clean location in den Einstellungen) oder gleich einen neuen syncstore erstellt und nacheinander alle Geräte damit synchronisiert. Damit es nicht so lange dauert, erst ein Gerät im lokalen Netz und erst dann übers Internet.