Ordneraktionen: Scripts anpassen

Hallo,
wie kann ich das Script »Import, OCR & Delete« so anpassen, dass es NACH einem Scan das Dokument nicht in den allgemeinen Eingangsordner legt, sondern in einen speziellen Ordner oder den Eingangsordner einer Datenbank?
Mein Scanner legt aktuell immer zuerst schon einmal ein Vorab-PDF an, in das er dann die Inhalte scannt. Dadurch wird bei DevonThink immer zweimal das Dokument erstellt, einmal ohne Inhalt und dann das fertig gescannte Dokument. Kann man das ändern?

Bei dem Ordnerscript handelt es sich um dieses:

Ich habe schon versucht, unter Delay statt 0.5 eine höhere Zahl einzutragen. Das funktioniert auch, aber verlangsamt natürlich den Workflow. Außerdem beginnt er dann nach der eingestellten Zeit mit dem Importieren, auch wenn der Scan noch nicht fertig ist. Kann man das geschickter lösen?

Im Script habe ich versucht, den Importordner zu ändern:

try
    tell application id "DNtp"
    set theGroup to get record with uuid "4882159B-4153-49DD-AE62-C6C5FC4D693E"
    set theRecord to ocr file thePath to theGroup
    set label of theRecord to 2
    if exists theRecord then tell application "Finder" to delete theItem
    end tell
end try

Leider hat das nicht funktioniert, alles wird weiterhin in den allgemeinen Eingangsordner kopiert.
Wie muss ich die Script anpassen, dass es funktioniert?
Danke für Eure Tipps
doescher

Ich würde vorschlagen, dass Sie dies stattdessen mit intelligenten Regeln versuchen.

  1. Entfernen Sie die Ordneraktion aus dem Ordner.
  2. Wählen Sie in DEVONthink Datei > Dateien und Ordner indizieren und wählen Sie diesen Ordner. Indizieren Sie ihn in den Posteingang der Datenbank Ihrer Zielgruppe.
  3. Wählen Sie die Gruppe in der Seitenleiste Navigieren aus.
  4. Drücken Sie unten in der Seitenleiste die Plus-Taste (+) und wählen Sie Neue intelligente Regel.
  5. Richten Sie Kriterien wie diese ein, natürlich unter Verwendung Ihrer eigenen Standorte.

(Übersetzt mit https://deepl.com)

Hallo,
leider funktioniert das nicht oder aber ich bekomme es einfach nicht hin.

Das erste Problem ist schon einmal, dass beim Indizieren immer das Original im ursprünglichen Ordner bleibt. Ich möchte diese Scans aber in die Datenbank Importieren und dann den originalen Scan löschen, damit mir meine HDD nicht vollgemüllt wird.

Aber ich habe keine Ahnung, wie ich es besser erklären kann, was ich möchte. Fakt bleibt leider, dass das Zusammenspiel mit Hazel und DT2 optimal funktioniert hat und leider mit DT3 nicht mehr.
Dadurch DT für mich ein ganzes Stück sinnlos geworden, denn nun darf ich wieder alles händisch einordnen.

Schade.
doescher

Dazu könnten Sie als erste Aktion in der Regel “In Datenbank verschieben” einfügen.

Wie kann ich denn wenigstens die OCR-Funktion automatisch starten lassen, wenn ich per Hazel ein Dokument in den Eingangsordner einer Datenbank verschiebe? Ich habe nun (glaube ich) alle Aktionen durch, aber leider wird die intelligente Regel nicht ausgeführt und ich muss bei jedem Scan wieder manuell starten.
2020-04-30_Bildschirmfoto 2020-04-30 um 13.11.18

Die intelligente Regel müsste im Eingang suchen, die Aktionen nach dem Import und nicht manuell ausgeführt werden. Mit diesen Änderungen sollte es klappen.

Welche Scanner-Software verwenden Sie denn? Die meisten erlauben es, die Scans direkt an ein anderes Programm zu schicken und in diesem Fall könnte DEVONthink Pro 3 auch direkt OCR ausführen ohne Umweg über Hazel, Ordneraktionen oder intelligente Regeln.

Ich bin wohl nicht in der Lage, das hinzubekommen.
Trotzdem Danke fürs probieren, ich mache es jetzt händisch.
doescher